Jan van de Flierdt VDF Farmyard.jpg

Unsere Milchkühe

Jan van de Flierdt VDF Farmyard.jpg

Viel Licht und immer frische Luft 

Die Kühe haben in unserem Offenstall viel Licht und immer frische Luft. Das hält sie gesund.

In unserem Laufhof und den bequemen Liege-boxen, bleibt zwischen dem Melken und Fressen viel Raum zum Bewegen, Wiederkauen und Entspannen. 

Zwei Mal am Tag ist bei uns Melkzeit

Bei unseren Milchkühen handelt es sich größtenteils um die schwarz-weißen Holstein-Friesian. Seit kurzer Zeit wohnen auch einige Jersey-Kühe bei uns. Die insgesamt 150 Milchkühe werden zwei Mal täglich gemolken. Dafür haben wir einen zwanziger Swing-Over Melkstand von Dairymaster, womit wir seit vielen Jahren gute Erfahrungen machen.

 

Die Gewinnung unserer hochwertigen Milch erfolgt nach den aktuellen Qualitätsmanagement Milch Richtlinien. Wir sind außerdem VLOG (ohne Gentechnik) zertifiziert und nehmen am Tierwohl-Strohhaltungsverfahren teil. Eine nachhaltige Produktionsweise ist auch für uns unabdingbar. Um diesem Rechnung zu tragen, nehmen wir an dem Milch-Plus-Programm unserer Molkerei teil und arbeiten ständig an unserem CO2-Fußabdruck.

Jan van de Flierdt VDF Farmyard.jpg
Jan van de Flierdt VDF Farmyard.jpg

Unterwegs für das Futter unserer Kühe

Den Großteil unseres Futters für die Kühe produzieren wir auf unseren eigenen Flächen. Dafür bauen wir Kulturen wie Mais, Gras, Grünroggen und Luzerne an. Auf unserem Grünland gewinnen wir einen weiteren Teil des schmackhaften und gehaltvollen Tierfutters. 

Um energie- und eiweißausgeglichene Futtermischung erstellen zu können, beziehen wir GVO-freie Rationsbestandteile über den regionalen Handel.